Neuer Präsident, neues Glück

Nachdem das unsägliche Wulff-Theater nun Gott sei Dank beendet ist (und ich mich sehr zurückhalten musste, um nicht jeden Tag darüber zu bloggen), haben wir seit gestern einen neuen Bundespräsidenten – und zwar einen, den wir viel früher bereits hätten haben können.

Ich vermag Herrn Gauck nicht einzuschätzen, jedoch macht er auf mich einen weitaus sympathischeren und präsidentableren Eindruck, als es Wulff je geschafft hat.
Er kann reden (ok, er macht es auch sehr gerne – und infolgedessen vielleicht auch manchmal ein wenig zu viel… Man wird sehen, wie sich das entwickelt), er ist gebildet, er blickt über den eigenen Tellerrand hinaus, er hat keine Frau an seiner Seite, die sich (und ihn) qua seiner Position definiert, und er ist nicht der typische Parteipolitiker, sondern findet Anerkennung über Parteigrenzen hinweg.

Die Medien beginnen jedoch, sich schon jetzt wieder auf ihn einzuschießen, und das stört ganz gewaltig. Zumindest in meiner kleinen Welt, in der jeder Mensch Fehler macht und vor allem auch machen darf, solange er die Konsequenzen (in welcher Form auch immmer) trägt… Es sollte möglich sein, den neuen Präsidenten zu respektieren, ohne ihn an den Fehlern und Machenschaften seines absolut unwürdigen Vorgängers zu messen.

Gewiss, wir leiden inzwischen unter einem kleinen Präsidenten-Trauma, das wir Herrn Wulff und seinen „Freunden“ zu verdanken haben, aber es ist schlicht und ergreifend nicht fair, all dieses sofort auf Joachim Gauck zu projizieren.
Wulff kann und darf kein Benchmark für Gauck sein – weder in positiver noch in negativer Hinsicht.
Gauck startet bei Null.

Gebt dem Mann eine Chance. Er hat sie verdient.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Ereignisse, Berlin..., Gedanken..., Politisches veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s